Wo kommt Matcha her?

Matcha kommt aus Japan.

Das ist die erste Prämisse für original Matcha.

Original Matcha kommt immer aus Japan. Es gibt bedauerlicherweise viele „Matcha“-Imitate aus anderen Ländern, die aber leider nichts mit original japanischem Matcha zu tun haben. Mehr dazu aber an anderer Stelle auf diesen Seiten.

Die Anbaugebiete in Japan liegen prinzipiell alle südlich von Tokio. Das Zentrum der japanischen Teeproduktion liegt in den Präfekturen Uji und Shizuoka. Dort wird seit alters her Tee angebaut und manche behaupten, nur Tee von dort sei „echter“ Tee.

Nicht zuletzt aufgrund der steigenden Nachfrage nach japanischem Tee wird mittlerweile aber in vielen anderen Präfekturen Japans Tee angebaut und produziert. Die wichtigsten Anbaugebiete für Teepflanzen, aus denen später Matcha produziert wird, sind die Präfekturen bzw. Regionen um und bei Uji, Shizuoka, Aichi (alle drei auf der größten japanischen Insel Honshu), Kagoshima, Miyazaki und Fukuoka (auf der südlichsten japanischen Insel Kyushu) und einigen anderen mehr.

In diesen Gebieten sind die klimatischen Bedingungen und die Bodenbeschaffenheit ideal, um Teepflanzen anzubauen, die perfekt für die Matchaproduktion geeignet sind.

Neben diesen genannten Anbau- und Produktionsgebieten werden in anderen Anbaugebieten Japans auch Tees produziert, die Matchaproduktion konzentriert sich jedoch primär auf diese genannten Gebiete.