Abnehmen mit Matcha

Oft liest oder hört man, dass man mit Matcha schnell und viel abnehmen kann. Aber stimmt das auch? Und wenn ja, warum ist das so?

Prinzipiell hat Matcha aufgrund verschiedener Faktoren einen positiven Einfluss auf die Gewichtsreduktion.

Matcha enthält fast keine Kalorien

100 Gramm Matcha enthalten knapp über 300 kcal (1255 kJ). Eine Schale oder eine Portion Matcha wird mit maximal 2 Gramm Matcha zubereitet, sodass im Getränk maximal 6 kcal (25 kJ) enthalten sind. Um diese 6 Kalorien wieder abzutrainieren, müsste man ca. 36 Sekunden joggen oder 1:48 Minuten spazieren gehen (zehn Minuten langes Joggen oder 30 Minuten spazieren gehen, verbrennt im Durchschnitt ca. 100 Kalorien).

Matcha regt den Stoffwechsel an

Wie bereits an anderer Stelle auf diesem Blog beschrieben, enthält Matcha sowohl Katechine (EGCG) wie auch Koffein. Diese beiden Inhaltsstoffe erhöhen die Aktivität des Stoffwechsel, der sogenannten Thermogenese. Durch diesen erhöhten Stoffwechsel im Körper, auch Grundumsatz genannt, wird mehr Fett und mehr Kalorien verbrannt (übrigens ohne, dass es einem dabei sehr warm werden würde). Gerade die große Menge an dem Katechin EGCG (Epigallocatechingallat) im Matcha im Zusammenspiel mit dem Koffein hat hier einen sehr positiven Einfluss.

Die Katechine spielen zudem eine wichtige Rolle bei der Fettaufnahme im Körper. So sorgen die Katechine unter anderem dafür, dass im Darm weniger Fette vom Körper aufgenommen werden. Sie blockieren bzw. hemmen die Enzyme, die für die Aufnahme von Fetten im Darm verantwortlich sind.

Matcha bremst die Lust auf Süßes

Durch die im Matcha enthaltenen Bitterstoffe (auch wenn es wenige sind), werden die im Mund befindlichen Geschmacksrezeptoren für zuckerhaltige Speisen nicht angesprochen. Stattdessen werden die Rezeptoren für die Geschmackrichtung „bitter“ angesprochen, sodass der Körper nach einem Matcha kein bis wenig verlangen nach etwas Süßem hat. Zudem reguliert Matcha den Blutzuckerspiegel (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4150247/), sodass der Heißhunger auf Süßes oder die berüchtigten Fressattacken ausbleiben.

Matcha verringert das Hungergefühl

Wie wir von vielen vielen unserer Kunden hören, trägt eine Schale Matcha dazu bei, das Hungergefühl zu vermindern oder sogar ganz zu stillen. Dadurch fehlt die Lust oder der Antrieb weiter zu essen, was sich wiederum positiv auf den Körper und das Gewicht auswirken kann.


Matcha kann also durchaus dazu beitragen, dass man an Gewicht verliert und abnimmt. Aber Matcha ist dennoch kein Wundermittel und kann nur unterstützend bei der Gewichtsabnahme helfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*